Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung

Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung
Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung

Erstzertifizierung | 1. Überwachungsaudit | 2. Überwachungsaudit​

Bei einer Erstzertifizierung – sie haben noch kein ISO 9001 Zertifikat, muss ein Stufe 1 Audit und nach erfolgreichen Bestehen, das Stufe 2 Audit durchgeführt werden. Um die Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung zu berechnen muss man verschiedene Faktoren einbeziehen.

Das sind die Anzahl der Mitarbeiter (Vollzeit, Teilzeit), Schichtbetrieb, Ausschluss der Norm (z.B. keine Produktentwicklung) und das Risiko (kein bzw. geringes Produkt- und Prozessrisiko). Diese Faktoren können zum einem die Auditdauer reduzieren, aber auch erhöhen. Auf der DaKKs Seite findet man hierzu eine Beschreibung um sich die Auditdauer zu berechnen.

Stufe 1 Audit: Hier wird überprüft ob die erforderliche Dokumentation erstellt wurde, alle Nachweise vorliegen z.B. Managementbewertung, interne Audits.

Stufe 2 Audit: Ist das Stufe 2 Audit erfolgreich bestanden, kann die Auditplanung für das Stufe 2 Audit (Erstzertifizierung) stattfinden. Sofern noch Maßnahmen aus dem Stufe 1 Audit zu erledigen sind, verschiebt sich das Stufe 2 Audit dementsprechend.

Die Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung minimiert sich im 1. Überwachungsaudit um 1/3, im 2. Überwachungsaudit (RE-Zertifizierung) um 2/3 der Auditdauer. Danach fängt der Zyklus wieder von vorne an.

Audit Zertifizierung ISO 9001
Audit Zertifizierung ISO 9001

Standortfaktoren

  • Ausschlüsse (z.B. keine Produktentwicklung)
  • Kein oder geringes Produkt- oder Prozessrisiko
  • Hoher Anteil an Mitarbeiter mit gleichen Aufgaben (z.B. Montage)
  • Identische Tätigkeiten in allen Schichten (z.B. Montage)
  • Hohe Vielfalt an Vorschriften
  • Dolmetscher erforderlich
  • Mehrere Standorte
  • Fertigungstiefe

Auditdauer ISO 9001​

Die Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung ist somit nicht nur abhängig von reduzierenden Standortfaktoren sondern auch von erhöhenden Standortfaktoren. Um die Auditdauer sinnvoll zu planen, sollten sie im Vorfeld mit der Zertgesellschaft bzw. den Auditor das direkte Gespräch suchen.

Alle Zertifizierungsstellen haben Kundenmitarbeiter, die auch gerne zu einem Vorort Termin kommen um sich ein klares Bild von ihrem Unternehmen machen zu können. Zum einem ist ein persönlicher Kontakt immer besser Differenzen aus der Welt zu schaffen, zum anderen kann sich der Kundenmitarbeiter ein genaueres Bild ihrer Unternehmung machen.

In de Regel kann man sagen, dass die „Auditdauer ISO 9001 Zertifizierung“ um ca. 20% reduzierbar ist. Beispiel: Sie haben im Unternehmen einen Standort, keine Produktentwicklung und keine hohe Fertigungstiefe.

Die effektive Anzahl der Mitarbeiter beträgt 100 Mitarbeiter. Nach der Tabelle QMS 1 sind bei 100 Mitarbeitern 7 Audittage Stufe 1 und Stufe 2 anzuwenden. Diese würden sich dann aus den o.g. Gründen um 20% reduzieren. D.h., sie haben dann die Audittage von 7 auf 5,5 Manntage reduziert.

Kosten Zertifizierung​

Die Zertifizierungskosten setzen sich aus verschiedenen Komponenenten zusammen. Vorallem die Reisekosten der einzelnen Zertgesellschaften gehen weit auseinander. Dann sind noch die Kosten für die Zertifikate (Deutsch, Englisch – weitere Sprachen) zu berücksichtigen. Ferner die Jahresgebühr.

Das sind Kosten für die Registrierung und Verwendung des Zertifikats. In der Regel kostet ihnen ein Auditor zwischen 750,00 und 1.200,00 € je nach Zertifizierungstelle. Sie sehen, dass man nicht immer das erstbeste Angebot annehmen sollte. Lassen sie sich Angebote mehrerer Zertifizerungsstellen einholen.

Aufwand ISO 9001​

Der Aufwand ISO 9001 für den Aufbau eines Qualitätsmanagement Systems (QM-System) ist immer verbunden mit den notwendigen Ressourcen und das vorhandene Know-How zur ISO 9001 im Unternehmen. Viele Unternehmungen gehen dazu über einen kompetenten Berater einzubinden.

Es gibt eine Vielzahl von Qualitätsmanagement Beratungsunternehmen in Deutschland. Die Entscheidungsgrundlage für den Berater sollte immer zuerst die Qualifikation, eventuell der Standort und die erweiterte Erfahrung in anderen Managementsystemen sein.

Über den Tellerrand hinaus schauen ist auch für das technische Verständnis wichtig. Zu guter letzt natürlich die Kosten. In der Regel sind diese überschaubar. Aber auch hier gibt es zum Teil große Unterschiede bei den einen oder anderen Qualitätsmanagement Beratungsunternehmen.

Je größer der Wasserkopf, desto teuerer ist der Preis für den Aufwand ISO 9001 durch eine externe Beratung. Oder sie bekommen in den ersten Beratungsgesprächen einen Komponenten Mitarbeiter, in den weiteren vor Ort Terminen wird ihnen dann ein Berater aus der 2. Reihe geschickt.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth

Schlagwörter: