Der rote Faden

der rote Faden QM System TQM

Der rote Faden ISO 9001 zeigt ihnen die Praxis bei der Umsetzung der ISO 9001. Viele Unternehmen die mich kontaktieren stehen alle vor dem gleichen Problem – Sie müssen auf Verlangen des Kunden oder auch aus Selbstinteresse die neue Revision der ISO einführen und haben noch keinen konkreten Plan wie sie das bewerkstelligen sollen. Der rote Faden ist nicht vorhanden. Irgendwann kommt dann die Frage nach einem externen Berater. Dieser Berater soll das Unternehmen unterstützen und gleichzeitig die Motivation für die neue Revision der ISO in das Team bringen. Keine einfache Sache, da viele Führungskräfte erstmal skeptisch sind – gegen die Neuerungen der ISO und gegen einen Berater. Haben sie doch in den letzten Monaten schon mit der Umsetzung der neuen EU-DSGVO zu kämpfen.

Der rote Faden

Der rote Faden zur ISO 9001 muss man sich erarbeiten. Was ist jetzt aus Sicht der obersten Leitung zu unternehmen. Man braucht einen externen Berater, der kostengünstig das Unternehmen während der Einführungsphase der Revision 2015 unterstützt. Der Einkauf wird beauftragt Angebote einzuholen, mindestens 3 sollten es schon sein. Nebenbei wird eine Internet Recherche betrieben. Das Worldwideweb wird nach der ISO 9001 durchforstet nach einem Leitfaden. Noch die meisten Leitfaden die man im Internet findet, sind genauso abstrakt wie das Regelwerk ISO 9001 beschrieben. Bei manchen muss man ein ausgewiesener Fachmann sein, um konkret Empfehlungen oder Tips abzuleiten.

Das alte „QM Handbuch“ war gar nicht so schlecht! Haben wir doch damit bisher alle Zertifizierungen und Audits überstanden. Auf die Frage einer Führungskraft – wo war denn der rote Faden im alten QM Handbuch? Auf meinen Regal im Büro stehen 5 Leitz-Ordner mit der ganzen Dokumentation. Beim Weihnachtsputz habe ich erstmal die Spinnweben entfernt. Ich weiß gar nicht mehr wann ich das letzte Mal in die QM Dokumentation reingeschaut habe. Beim nächsten Meeting werden die 5 Leitz-Ordner auf dem Tisch ausgebreitet und jemand blättert darin. Ach der Meier, der steht hier noch auf etlichen Seiten, der ist doch nicht mehr im Unternehmen seit 3 Jahren. Der Meier war unser QMB.

der rote Faden Kompetenzen

Konkrete Vorschläge

Um das Thema „Einführung der ISO 9001“ nicht nochmal ein halbes Jahr auf die Bank verschieben zu müssen, werden von der obersten Leitung konkrete Vorschläge von den Führungskräften eingefordert. Der Einkauf meldet sich zu Wort und teilte mit, dass jetzt 3 Angebote vorliegen. Das erste Angebot kommt von der Firma Mustermann aus Hannover, das zweite aus Hamburg und das dritte aus Heilbronn. Preislich liegen sie alle bei einander. Unsere Firma ist in Selb (Franken). Konntest du keinen Berater in der näheren Umgebung finden? Der Einkäufer verteitigt sich – im Internet gibt es Hunderte an Beratern. In Selb habe ich gar nicht geschaut

Erfolgreiche Beratung

Berater – und der rote Faden

Alle Berater waren Vorort eingeladen und die Konzepte der einzelnen Berater waren doch sehr verschieden. Es gab Prinzessinnen und Prinzen, es gab nur einen „Berater mit dem roten Faden“. Die Einführung der ISO 9001 wurde von den Beratern von 4 Wochen bis zu 6 Monaten angegeben. „Die Wahrheit liegt in der goldenen Mitte“. Die Konzepte waren teilweise weit auseinander – vom dünnsten Handbuch bis zu „wir schreiben das alte Handbuch um“ – war alles dabei. Vorlagen gibt es beim Weka Verlag oder im Internet.

Nur ein Berater zeigte anhand von Beispielen konkret wie man die ISO 9001 im betrieblichen Unternehmen umsetzen kann. Auf Fragen konterte er nicht mit Gegenfragen sondern beantwortete diese für alle Teilnehmer zufriedenstellend. Auch hatte dieser Berater den roten Faden der ISO 9001 verwirklicht. Das vorgestellte Konzept war schlüssig – der roter Faden war erkennbar. Meilensteine waren adressiert. End- und Startpunkt waren im Interesse des Kunden.

Konzept der rote Faden

Konzepte zur Erlangung der ISO 9001

Ich treffe in meinen täglichen Business sehr viele Auditoren. Bei meinen letzten Zertifizierungsaudit als Berater bei einem Unternehmen hatte ich das Glück, dass der Auditor und ich das selbe Hotel bewohnten. Abends saßen wir beim Essen zusammen und tauschten uns Aus über die ISO 9001, Audits … halt das normale Gespräch zwischen QM’ler. Auf meine Frage, wie er denn die Beratungsleistungen einzelner Beratungsfirmen sieht, antworterte er mir: „Im letzten Audit wurde nach mehreren Nachfragen durch das Unternehmen bestätigt, dass die Beratung nur über Skype, ohne Vorort Besuch stattfand.“

Wie soll das funktionieren? Teilweise hatte der Berater keine vernünftige ISO 9001 Ausbildung. Die Norm wurde zwar erfüllt (Minimalanforderungen der ISO 9001 umgesetzt) – das dünnste Handbuch der Welt – aber die Mitarbeiter und Führungskräfte konnten auf die Fragen des Zertifizierungsauditors nur spärlich antworten. Sie waren alleine gelassen, denn der Berater war auch zu diesem Audit nicht anwesend.

Die großen Defizite einer solchen Beratung stellen sich dann meist erst in den Folgejahr heraus, wenn weder ein internes Audit noch eine Managementbewertung, Kennzahlen etc. bewertet und umgesetzt wurden. Das Unternehmen wurde im Stich gelassen und wusste eigentlich nicht wie im einzelnen die Normforderungen der ISO 9001 umgesetzt worden sind und zum anderen welche Aufgaben sich daraus für die Folgejahre (Überwachungsaudit) für das Unternehmen ergeben.

Der Preis ist heiß

Die Beratungskosten waren teilweise weit unter dem Niveau der Kollegen. Um solche Preise in der Realität umzusetzen, muss ich wohl die Beratung über Skype vom Home Office durchführen. Selbst das interne Audit wurde über Skype umgesetzt. Wie man allerdings eine Produktion über Skype auditieren kann, entschliesst sich meiner Kenntnis. Und wenn man ein QM System, dass zwar nicht zertifiziert war, dann dermaßen ausschlachtet und sich nur auf das notwendigste an Dokumentation beschränkt, dann ist das Ergebnis einfach nur das Zertifikat an der Wand ohne jeden Mehrwert für das Unternehmen. Das Ziel: „Ein transparentes Qualitätsmanagement System zu schaffen, dass von allen Mitarbeitern akzeptiert und gelebt wird“, kann dadurch nicht erreicht werden.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Unternehmensberatung Consultant Qualitätsmanagement