Was ist die IATF

Was ist die IATF
Was ist die IATF

Was ist die IATF? Die IATF (International Automotive Task Force) wurde gegründet von den nordamerikanischen und europäischen Fahrzeugherstellern (OEM) um durch eine Vereinheitlichung von Standards die Produktqualität in der Automobilzulieferindustrie zu erhöhen und ständig zu verbessern. Die IATF besteht derzeit aus 8 Vollmitglieder, die wiederum den 5 nationalen Verbänden angeschlossen sind. Japan ist nicht in der IATF.

Vor der Einführung eines einheitlichen Standards mussten Automobilzulieferer sich nach mehreren Normen zertifizieren lassen. Beispielsweise nach VDA 6.1 und QS 9000. Um diese Mehrbelastung an Kosten und Zeit zu minimieren wurde deshalb ein einheitlicher Standard für die Automobilzulieferindustrie entwickelt. Es handelt sich hierbei um keine Norm sondern um eine technische Spezifikation.

Aufgaben der IATF​

Was sind die Aufgaben der IATF? Die International Automotive Task Force entwickelt seit 1999 eine standardisierte technische Spezifikation, die weltweit anerkannt und erstmals 1999 mit der ISO/TS 16949 in der Automobilzulieferindustrie Anwendung fand. Seit 2016 wurde dieser Standard weiterentwickelt zur 16949.

Die Einhaltung des Automobilen Standards wird durch akkreditierte Zertifizierungsstellen überprüft. Die akkreditierten Zertifizierungsgesellschaften unterhalten ein Managementsystem, dass sich an den Richtlinien der Automobilindustrie (Fahrzeughersteller OEM) ausrichtet.

Das Managementsystem wird regelmäßig auf die vorgegebenen Standards überprüft. Auch die Auditoren sind verpflichtet, um ihren Scope aufrechtzuerhalten, diese regelmäßig durch eine Prüfung nachzuweisen. In Deutschland existieren ca. 8 Zert.-Gesellschaften die den Scope zur Zertifizierung des Automobil Standards besitzen.

Mitglieder

Aufgaben der IATF
Vollmitglieder der IATF sind Fahrzeughersteller (Automobilhersteller) OEMs:

  • BMW Group (Deutschland)
  • Daimler AG (Deutschland)
  • Volkswagen AG (Deutschland)
  • Fiat Chrysler (Italien)
  • General Motors (USA)
  • Ford (USA)
  • PSA (Frankreich) – Citroen, DS, Opel, Peugeot, Vauxhall)

Nationale Verbände

  • AIAG (USA)
  • ANFIA (Italien)
  • FIEV (Frankreich)
  • SMMT (Großbritannien)
  • VDA (Deutschland)

Inhalte des Standards​

Wie schon bereits in der ISO/TS 16949 (bis November 2016 gültig) ist die Ausrichtung des Standards ausgelegt auf eine kontinuierliche Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems. Als Basis dient nachwievor die ISO 9001 in der gültigen Fassung 2015. Jeder Zulieferer der Automobilindustrie ist durch diesen Standard verpflichtet sein Qualitätsmanagementsystem weiterzuentwickeln zur technischen Spezifikation der 16949.

Durch ein Zertifikat wird das Vertrauen der Kunden gestärkt und ein standardisierte Vergleichbarkeit herbei geführt. Was ist die IATF nicht? Sie kann nur in der Automobilindustrie angewendet werden. Alle übrigen Branchen können sich nach der ISO 9001 zertifizieren lassen. Diese ist im übrigen die Basis Norm der technischen Spezifikation.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth

Schlagwörter: