Unser OnePager April 2021 zum Download - Beratung TISAX®

Fragebogen zur Selbstauskunft SAQ 4.0

Der Fragebogen zur Selbstauskunft SAQ 4.0 findet Anwendung in der gesamten Lieferkette der Automobilindustrie. Die Leitlinien der Automobilindustrie verpflichten Unternehmen, Themen wie ökologische Nachhaltigkeit, Sozialvertraglichkeit in der Unternehmensführung zu integrieren. Das Nachhaltigkeitsrating (S-Rating) bewertet die Leistung von Lieferanten in Bezug auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit sowie Compliance. Mittlerweile ist es eine Voraussetzung für die Vergabe von Neuprojekten in der gesamten Lieferkette. Bei einem negativen S-Rating haben Sie die Möglichkeit die Fehler zu berichtigen und die überarbeiteten Dokumente nochmal im System hochzuladen.

Von den Unternehmen, unabhängig ihrer Größe, wird erwartet, dass sie die Standards von Leitprinipien der Automobilindustrie zur Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Lieferkette hinsichtlich Mensch und Umwelt, soziale und ökologische Leistung in der gesamten Lieferkette erreichen.

Der Fragebogen zur Selbstauskunft wird über die Plattform der Fa. NQC Ltd. (supplierassurance.com) bereitgestellt. Bei den hochgeladenen Dokumenten erfolgt eine externe Plausibiliserung. Im Zweifel kann eine Vor-Ort-Prüfung durch externe Auditoren (z.B. Fa. Interntek) durchgeführt werden. Die Vor-Ort-Prüfung wird durch den OEM beauftragt und dauert in der Regel max. 8h. Im Anschluss wird ein Corrective-Action-Plan erstellt. Um ein positives S-Rating zu bekommen müssen alle Abweichungen (Maßnahmen) geschlossen werden.

Fragebogen zur Selbstauskunft SAQ 4.0
Fragebogen zur Selbstauskunft SAQ 4.0

Grundsatzerklärungen

Der Fragebogen zur Selbstauskunft SAQ 4.0 beinhaltet fünf Grundsatzerklärungen:

  • Verhaltenskodex
  • Arbeitsbedingungen und Menschenrechte
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Unternehmensethik
  • Umwelt

Die Fragen beziehen sich auf die Nummer 3,5,7,9 und 10 des Fragenbogens SAQ 4.0. Lieferanten mit 10 bis 99 Mitarbeiter können durch die Erfüllung der Mindestanforderungen bereits ein postives Rating erhalten. Lieferanten mit 1 bis 9 Mitarbeiter können eine Befreiung vom S-Rating beantragen.

Unterstützung

Sie haben Probleme bei der Erstellung und Implementierung der Mindestanforderungen zur Selbstauskunft SAQ 4.0? Wir unterstützen Sie bei der Erstellung der erforderlichen Dokumentation und führen (optional) auch Schulungen zu den Grundsatzerklärungen durch. Das Erstellen der Dokumente ist nur eine Seite der Medaille. Sie müssen die Grundsatzerklärungen auch im Unternehmen verankern und Verbesserungen in den ökonomischen, der ökologischen und in den sozialen Themen erzielen.

Zertifikate Managementsysteme

Die Einführung eines Managementsystems nach ISO 14001, ISO 45001 und ISO 50001 ist keine MUSS-Forderung, aber erleichtert Unternehmen den Umgang in Bezug auf ökologische und soziale Nachhaltigkeit sowie Compliance. Im Fragebogen zur Selbstauskunft SAQ 4.0 werden diese Managementsysteme abgefragt und über einem Rankingfaktor bewertet. Kleine Unternehmen bis 99 Mitarbeiter benötigen keine der o.g. Managementsysteme. Anders sieht es bei größeren Unternehmen aus, die über die Grundsatzerklärungen hinaus, weitere Anforderungen erfüllen müssen. Die Einführung eines Umwelt-, Arbeitsschutz- oder Energiemanagementsystems dauert in der Regel 3 bis 6 Monate, je nach Größe des Unternehmens, in Abhängigkeit der Risikofaktoren. Neben der Unterstützung SAQ 4.0 unterstützen wir Sie auch bei der Implementierung weiterer Managementsysteme.

Gütesiegel

Die Glaubwürdigkeit und Einhaltung der Selbstverpflichtung zur Nachhaltigkeit kann über ein Gütesiegel, ausgestellt durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle, dass Vertrauen in Ihr Unternehmen steigern. Über konkrete Ziele, eine transparente Berichterstattung und Kommunikation nach innen wie nach außen, Einhaltung sowie Sanktionen bei Nichteinhaltung sorgen für einen Mehrwert Ihrer Organisation. Nach unserer Überzeugung ist „Nachhaltigkeit“ eine Investition in die Zukunft. In Zusammenarbeit mit einer akkreditierten Zertifizierungsstelle haben wir einen Fragebogen entwickelt, womit die Mindestanforderungen zur Nachhaltigkeit überprüft werden. Die erforderlichen Nachweise sind dem Fragebogen beizulegen. Bei einen negativen Bescheid durch unsere Auditoren, wird ggf. eine Vor-Ort-Prüfung durch einen externen Auditor (3rd Party Auditor) durchgeführt. Nach positiven Bescheid erhalten Sie das Gütesiegel und ein Zertifikat.

Inhalte der Selbstverpflichtung (Auszug)

  • Verhaltenskodex (Code of Conduct)
  • Leitlinie zum Umgang mit Gesundheit und Arbeitsschutz
  • Leitlinie zu Arbeitsbedingungen und Menschenrechte
  • Vereinigungsfreiheit und Tarifverhandlungen
  • Belästigung und Nichtdiskriminierung
  • Unternehmensethik
  • Löhne und Sozialleistungen
  • Bekenntnis zu Einhaltung von Gesetzen und Mindeststandards
  • Spezifische oder verschiedene Themenfelder, abhängig von der Unternehmensgröße

Vorteile Gütesiegel

  • Erhöhung der Wettbewerbsvorteile
  • Steigerung Ihrer Reputation am Markt
  • Nachweis einer nachhaltigen Unternehmensführung
  • Ständige Verbesserung der Nachhaltigkeit
  • Verbesserung in den Lieferanten- und Kundenbeziehungen

Alle geprüften Unternehmen (alle Branchen oder Verbände) erhalten neben dem Gütesiegel ein Zertifikat. Die Gültigkeit kann auf der Webseite der Zertifizierungsstelle abgefragt werden. Für die Auswertung des Fragebogens und die Ausstellung des Zertifikats wird eine Kostenpauschale erhoben. Bei einer Vor-Ort-Überprüfung fallen weitere Kosten an.

Anfrage Gütesiegel

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth | Mitglied DGQ - Deutsche Gesellschaft für Qualität

Schlagwörter: