IATF 16949 Zertifikat

IATF 16949 Zertifikat Quality Experience
IATF 16949 Zertifikat Quality Experience

Bis zum 14.09.2018 konnten die Unternehmen über ein Transition Audit das Zertifikat IATF 16949 erwerben. Nicht wenige Unternehmen haben die IATF Zertifizierung aufgrund einer mangelhaften und zu späten Vorbereitung ausgesetzt. Das lag zum einen an der Ressourcen Verfügbarkeit, zum anderen am bestehenden Know How um die Forderungen Regelkonform umzusetzen.

Daraus ergeben sich langfristig gesehen Nachteile für die Unternehmen. Wenn Sie kein gütliges Zertifikat IATF 16949 vorweisen können, werden Sie als Zulieferer in die Automobilindustrie gesperrt. Ohne Zertifikat kein Lieferant.

Durch die neuen Vorgaben sind die Kunden, die nach IATF zertifiziert sind, angehalten, nur zertifizierte Lieferanten aufzunehmen. Der Mindeststandard ISO 9001:2015 wird irgendwann nicht mehr ausreichend sein um an lukrative Aufträge der Automobilindustrie heran zukommen.

IATF 16949 Zertifizierung Umsetzung
IATF 16949 Zertifizierung Umsetzung

IATF 16949 Zertifizierung

Die IATF 16949 Zertifizierung ist ist mit erheblichen Aufwand und Kosten verbunden. Gerade klein- und mittelständische Unternehmen haben damit zu kämpfen die Forderungen einer IATF 16949 Zertifizierung zu stemmen.

Externe Beratungsunternehmen hatten in den letzten Monaten viel Arbeit. Durchschnittlich muss man bei einer externen Beratung ca. 35 Manntage bis zur Zertifizierung rechnen. Die Kosten werden M.M. aber schnell wieder reingeholt durch eine strukturierte und schnelle Abarbeitung der anstehenden Themen.

Ferner bekommen gerade die Prozessverantwortlichen sehr viel Input und Lösungsvorschläge aufgezeigt. Das erleichtert die Einführung der IATF immens. Auf der Webseite der IATF finden alle zugelassenen Zertifizierungsgesellschaften in Deutschland.

Aufwand und Kosten

Der Aufwand und Kosten einer IATF Zertifizierung ist ser hoch. Einerseits benötigen die Unternehmen mindestens ein Jahr Vorbereitungszeit und sind auf externe Beratung angewiesen. Durchschnittlich geben die Unternehmen 45.000 EUR für Beratungskosten aus. Durch die neuen Vorgaben müssen Standards eingeführt werden, beispielsweise eine dokumentierte Antikorruptionspolitik oder Notfallpläne, die durch eine Simulation auf Wirksamkeit gegengeprüft werden müssen.

Ein weitere neue Forderung ist die Produktsicherheit, Error Proofing sowie ein neues Kennzahlensystem auf Effektivität und Effizienz ausgelegt. All diese Themen müssen sauber und transparent im Unternehmen installiert werden. Auch die Managementbewertung der ISO 9001 wurde ergänzt um weitere Forderungen.

Schwierigkeiten bei der Umsetzung

Die größten Schwierigkeiten bei der Umsetzung liegen bei den internen Ressourcen. Extra neue Mitarbeiter einzustellen oder vorhandene Mitarbeiter im Unternehmen für die Einführung der IATF freizustellen ist nicht immer der beste Weg. Neue Mitarbeiter müssen sich erst im Unternehmen klimatisieren und die strukturen kennenlernen.

Das  kostet Zeit und nicht immer sind neue Mitarbeiter sofort in die internen Strukturen einzubinden. Und wenn sie dann noch von Besprechung zu Besprechung hetzen und versuchen die Mitarbeiter bei der Einführung der IATF mit ins Boot zunehmen, bleiben viele über kurz oder lang auf der Strecke.

Der beste Weg ist erstmal die Prozessverantwortlichen für eine IATF Zertifizierung fit zu machen. Durch Workshops werden die verantwortlichen Mitarbeiter mit ins Boot genommen und setzen sich primär mit den neuen Forderungen auseinander. Dann können die Mitarbeiter auch mitreden und ihren Beitrag beisteuern. Das erleichert die Einführung und letztendlich die IATF 16949 Zertifizierung.

Zusammenfassung

Für eine erfolgreiche IATF Zertifizierung ist es wichtig, dass die verantwortlichen Mitarbeiter, die für die Einführung der technischen Spezifikation den Hut aufhaben, mit den Prozessverantwortlichen zusammenarbeiten.

Führen sie die neuen Themen häppchenweise ein und nicht zuviel auf einmal. Lassen sie sich von den Prozessverantwortlichen, nach dem Workshop, die Lösungen präsentieren und unterstützen sie diese dabei. Binden sie einen externen Berater ein der einerseits als Moderator fungiert, andererseits mit Lösungen und Vorlagen die Einführung erleichtert.

Überlastete Mitarbeiter sind dann auch nicht mehr für die Einführung zu haben. Ein IATF 16949 Zertifikat ist eine Forderung der sich früher oder später alle Zulieferer der Automobilindustrie stellen müssen.

Bevor sie damit beginnen die IATF einzuführen, sollten sie sich vergewissern, dass die Mindeststandards der ISO 9001 vorhanden sind. Die ISO ist die Basis Norm und sollte auf einem guten Fundament stehen auf der sich darauf aufbauen lässt. Denken sie dabei auch an die Grundsätze des Qualitätsmanagements.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth