In 6-Schritten zur IATF 16949

In 6-Schritten zur IATF 16949
In 6-Schritten zur IATF 16949

Einführung eines Qualitätsmanagement System „In 6-Schritten zur IATF 16949„. Etablierung eines, von den Mitarbeitern gelebtes Qualitätsmanagement Systems, welches die Anforderungen aus den Regelwerken ISO 9001:2015 und IATF 16949:2016 erfüllt.

Damit das Vorhaben gelingt, soll ein externer Experte eingebunden werden, welcher bei der Umsetzung mit aktiver Unterstützung, Coaching und Training tatkräftig unterstützt.

  • Kick-Off Meeting mit den Führungskräften
  • Erstellung Projektdefinition mit Grob-Meilensteinen
  • Erstellung Projektplan (Feinplanung)

Schritt 1: GAP-Analyse​

Durchführung einer GAP Analyse auf Grundlage der Forderungen der IATF. Die Durchführung erfolgt anhand von Interviews relevan-ter Prozesseigner und der Einsicht in bestehende Prozess- und System Dokumentationen. Die Ergebnisse werden in einem Auditbericht zusammengefasst. Darin werden die Ergebnisse bewertet nach:

  • Anforderungen der IATF 16949
  • Ermittelter IST-Zustand
  • Delta zur jeweiligen Anforderung

Schritt 2: Projektterminierung | Roadmap​

Die Ergebnisse der IST-Analyse werden den relevanten Führungskräften /Schlüsselpersonen vorgestellt und diskutiert. Im Nachgang erfolgt in einem kleineren Kreis die gemeinsame Erarbeitung eines Projektplanes mit Hinterlegung der notwendigen Maßnahmen, periodisiert in zeitlicher Abfolge.

  • Kick-Off Meeting (Führungskräfte)
  • Projektterminierung Meilensteine

Schritt 3: Prozesslandschaft​

Im Rahmen eines Workshops wird die Prozesslandschaft erarbeitet bzw. überarbeitet, um ein gemeinsames Verständnis für die vorhandenen Prozesse zu erhalten. Für alle festgelegten Prozesse werden die Prozessverantwortlichen und Stellvertreter festgelegt.

Durch sensibilisierte und benannte Prozessverantwortliche wird das Vorhaben frühzeitig auf eine breite Basis gestellt. Die Akzeptanz steigt und die Weichen für eine nachhaltige Umsetzung werden gestellt.

Schritt 4: Qualifikation​

Die benannten Prozessverantwortlichen, Stellvertreter sowie Prozessbeteiligten werden durch interne/externe Trainings beispielsweise zu den Core Tools (PPAP, FMEA, MSA, PLP, SPC, 8D) unterwiesen. Führungskräfte und relevante Mitarbeiter im Unternehmen bekommen eine fundierte IATF Schulung zum besseren Verständnis.

Schritt 5: Beratung​

Die Prozessverantwortlichen sowie Prozessbeteiligte werden im Rahmen einer regelmäßigen Beratung und Coaching (hands-on) Vorort begleitet, um die Umsetzung der Forderungen der IATF 16949 nachhaltig zu implementieren.

Hierbei werden bei den vor Ort Besuchen alle relevanten Mitarbeiter bei der Implementierung der Prozess- und System Dokumentation unterstützt. D.h., wir erarbeiten zusammen mit den Mitarbeitern alle notwendigen Standards auf Vorlagen, die wir Ihnen im Zuge der Beratung zur Verfügung stellen.

Alle Vorlagen sind bereits durch Zertifizierungsaudits sowie Transitionsaudits positiv bewertet worden. Bewährtes muss nicht neu erfunden werden.

Schritt 6: Systemaudit und Managementbewertung​

Zum Abschluss der Einführung erfolgt ein komplettes Systemaudit auf Basis der IATF 16949, um den Umsetzungsgrad zu ermitteln. Die Managementbewertung wird nach erfolgreichen Systemaudit im Team erstellt. Notwendige Prozessaudits können durch uns im Rahmen der Implementierung IATF durchgeführt werden.

Durch die gesetzlichen Forderungen der Datenschutzgrundverordnung DSGVO im Mai 2018 sind auch Kleine- und mittelständische Unternehmen verpflichtet die DSGVO umzusetzen. Auf Wunsch schließen wir diese Lücken und implementieren den Datenschutz in Ihr bestehendes Qualitätsmanagementsystem als integriertes Managementsystem.

In 6-Schritten zur IATF 16949
In 6-Schritten zur IATF 16949

In 6-Schritten zur IATF 16949: Auf Wunsch werden wir den Datenschutz oder ein Umweltmanagement System nach der ISO Norm 14001 in einem integrierten Managementsystem zusammenfassen. Diese sind Teil der Prozesslandschaft und somit haben sie weniger Aufwand an Ressourcen bei der Aktualisierung.​

Stefan Stroessenreuther

Anforderungen an Zertifizierungsprozess

  • Vertragliche Verpflichtung zwischen Klienten und Zertifizierungsgesellschaft
  • Festlegung von Auditteam und Auditleiter
  • Durchführung der Stufe 1 des Erstzertifizierungsaudits (Bereitschaftsbewertung)
  • Durchführung der Stufe 2 des Erstzertifizierungsaudits (Beginn)
  • Abweichungsmanagement innerhalb 60 Tage (Klient)
  • Abweichungsmanagement innerhalb 90 Tage (Zertifizierungsgesellschaft)
  • Veto-Prüfung und Zertifizierungsentscheid innerhalb von 120 Tagen -Ausstellung Zertifikat

Die ISO 9001:2015 ist aus lizenzrechtlichen Gründen nicht mehr in der „technischen Spezifikation enthalten – nur mit Verweis auf die ISO 9001. Die ISO 9001 Anforderungen sind die Basis Norm der IATF 16949. Oft werden die Inhalte der ISO entweder garnicht oder nur lückenhaft in das QM System integriert.​

Stefan Stroessenreuther

Neuerungen der IATF 16949​

  • Das IATF 16949 Dokument enthält nicht mehr die Anforderungen der ISO 9001 (verweist jedoch auf die grundlegende Gültigkeit und geht darüber hinaus).
  • 23 neue Anforderungen ggü. ISO/TS 16949
  • 34 erweiterte Anforderungen ggü. ISO/TS 16949
  • Begriffsdefinitionen wurden um spezifische Prozesse (z.B. APQP und konkrete Methoden und Werkzeuge erweitert (z.B. DFSS, FTA)
  • 4.4.1.2 Produktsicherheit
  • 6.1.2.3 Notfallpläne (wesentlich erweitert)
  • 7.2.3 Kompetenz von internen Auditoren
  • 8.3.2.3 Entwicklung von Produkten mit integrierter Software
  • 8.4.1.2 Lieferantenneuauswahl
  • 8.4.2.4.1 Second Party Auditoren
  • 8.7.1.5 Lenkung reparierter Produkte
  • 10.2.5 Gewährleistungsmanagementsysteme
In 6-Schritten zur IATF 16949
In 6-Schritten zur IATF 16949

Kundenspezifische Anforderungen​

Als kundenspezifische Anforderungen gelten nur die, die konkret auf die IATF 16949 verweisen. Auf der Webseite der IATF finden Sie die Customer Specific Requierements aller OEM’s die in der International Automotive Task Force vertreten sind.

Diese haben dort ihre „Kundenspezifischen Anforderungen“ definiert mit Verweis auf die mitgeltende Unterlagen. Beispiel Volkswagen Group verweist auf die Formel Q Fähigkeit und Formel Q Konkret.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth

Schlagwörter: