Unser OnePager April 2021 zum Download - Beratung TISAX®

Informationen für externe Anbieter

Informationen für externe Anbieter | SMCT-MANAGEMENT 2021
Informationen für externe Anbieter | SMCT-MANAGEMENT 2021

Informationen für externe Anbieter

Die Bereitstellung von Informationen für externe Anbieter ist im Abschnitt 8.4.3 der ISO 9001 gefordert. Mit diesen Abschnitt soll sichergestellt werden, dass die Organisation die Anforderungen und Steuerungsmaßnahmen für extern bereitgestellte Prozess, Produkte und Dienstleistungen deutlich an den externen Anbieter kommuniziert werden. Die Organisation muss den externen Anbietern ihre Anforderungen im Bezug auf Prozesse, Produkte und Dienstleistungen mitteilen:

  • die Organisation muss sicherstellen:
  • die Angemessenheit der Anforderungen vor deren Bekanntgabe gegenüber externen Anbietern
  • die bereitzustellenden Prozesse, Produkte und Dienstleistungen
  • dass die Anforderungen vollständig und verständlich kommuniziert werden
  • Eindeutige Benennung von allen relevanten Details zum Zeitpunkt der Bestellung
  • Freigabe der Bestellung durch den verantwortlichen Mitarbeiter (bei kleinen KMU kann dies durch das Lesen und Bestätigen am Telefon erfolgen)
  • Die Bestellung sollte Einzelheiten zu allen verwendeten Verfahren, z.B. Ausrüstung, bestimmte Schweissverfahren, Verwendung kalibrierter Geräte, Verpackung)
  • Die Bestellung sollte alle Anforderungen an die Kompetenzen enthalten z.B. Schweisserprüfung etc.

Überwachung der Leistung

Externe Anbieter sollten bzgl. der Leistungserbringung überwacht werden. Die Häufigkeit der Überwachung sollte in den Informationen für externe Anbieter enthalten sein. Zum Beispiel durch eine Lieferantenbewertung (Lieferantenüberwachung). Der Zyklus und die Kriterien sollten den externen Anbieter mitgeteilt werden. Auch die Konsequenzen aus einer schlechten Einstufung. Sind Verifizierungen oder Validierungen beim externen Anbieter geplant, sind diese im Vorfeld mit den ihm abzustimmen.

Kommunikation

Bei grösseren Projekten ist es sinnvoll die Kommunikation zwischen Organisation und externen Anbieter abzustimmen. Zum Beispiel über eine Art Regelkommunikation zu festen Terminen. Auch sollte ein Hauptansprechpartner für die Kommunikation zwischen den beiden Parteien benannt werden.

Steuerung extern bereitgestellter Produkte
Steuerung extern bereitgestellter Produkte
nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth | Mitglied DGQ - Deutsche Gesellschaft für Qualität

Schlagwörter: