Startseite » IATF 16949 Anforderungen » Total Productive Maintenance – Management von Fertigungseinrichtungen

Total Productive Maintenance – Management von Fertigungseinrichtungen

Total Productive Maintenance | SMCT-MANAGEMENT
Total Productive Maintenance | SMCT-MANAGEMENT

Total Productive Maintenance

Gemäß den Anforderungen der IATF 16949 muss die Organisation ein dokumentiertes Total Productive Maintenance entwickeln, einführen und aufrechterhalten. Ferner fordert die Spezifikation, dass Instandhaltung & Wartungziele festgelegt werden. Die IATF 16949 fordert auch, die Festlegung von Kenngrößen für die Vorbeugende Instandhaltung. Als Beispiele für Instandhaltung & Wartungsziele werden genannt: OEE (Overall Equipment Effectiveness), MTBF (Mean Time Beetween Failure) und MTTR (Mean Time To Repair). Eine weitere Forderung ist, dass diese Ziel als Input für die Managementbewertung eingehen. Das Total Productive Maintenance bezieht sich auf Werkzeuge, Fertigungseinrichtungen und Prüfmittel.

Anforderungen an das TPM

  • Liste der Fertigungseinrichtungen und Werkzeuge
  • Instandhaltungs- und Wartungsziele für die Maschinen, Anlagen und Werkzeuge
  • Ausreichend Ressourcen für die Instandhaltung und Wartung
  • Kennzeichnung von Kundeneigentum, siehe auch ISO 9001 8.5.3
  • Verweis auf OEE, MTBF und MTTR sollte in der Organisation für die Kennzahlen herangezogen werden
  • Kenngrössen für die Vorbeugende Instandhaltung
  • Methodenkompetenz
  • Verfügbarkeit von Ersatzteilen für die Maschinen und Anlagen
  • Lebenslauf für Werkzeuge
  • Aufschreibungen über Reparatur und Wartung (Werkzeuge)
  • Beachtung von 8.5.1.6 Management von Werkzeugen, Fertigungseinrichtungen und Prüfmittel
  • Kenngrössen als Eingabe der ManagementbewertungÜberwachung von Maschinen, Anlagen, Werkzeuge und Prüfmittel bei externen Anbietern

Dokumentation TPM

Die IATF 16949 fordert zur Dokumentation ein dokumentiertes TPM System und Nachweise:

  • Lebenslauf für Werkzeuge
  • Aufzeichnungen der Kalibrierung für Prüf- und Messmittel
  • Nachweis der Instandhaltung & Wartung
  • Risikobasierte Notfallpläne für die Fertigungseinrichtungen Kapitel 6.1.2.3
  • Fortschrittskontrolle der Instandhaltung- und Wartungsziele
  • Ersatzteile für die Fertigungseinrichtungen nach risikobasierten Gesichtspunkten
  • Zeitlich begrenzte Änderungen bei einen längeren Ausfall von Maschinen, Werkzeugen etc. Kapitel 8.5.6.1.1
nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth | Mitglied DGQ - Deutsche Gesellschaft für Qualität

Schlagwörter: