Viele weitere Artikel im Qualitäts- Umwelt-, Arbeitsschutz- und zur Informationssicherheit finden Sie in unseren Blog

Update IATF Rules – Erhöhung der Auditzeit aufgrund mangelhafter Scorecards

Update der IATF Rules – Erhöhung der Auditzeit aufgrund mangelhafter Scorecards bzgl. der Qualitäts- und Lieferziele. Wenn ein Kunde in den IATF OEM Scorecards die Qualitäts- und Lieferziele nicht erreicht, erhöht die Zertifizierungsstelle die Gesamtzahl der Audittage um die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführten Stunden. Zukünftig müssen alle IATF 16949 zertifizierte Unternehmen alle OEM Scorecards 3 Monate vor dem geplanten Zertifizierungsaudit bei der zuständigen Zertifizierungsstelle vorlegen. Basierend auf den risikobasierten Ansatz erhöht sich die Auditzeit entsprechend, wenn die IATF OEM Qualitäts- und Lieferleistungsziele nicht erreicht werden.

Anzahl Mitarbeiter1-2 IATF OEMs3 oder mehr OEMs
< 5004 Stunden6 Stunden
500 - 3.0005 Stunden7 Stunden
> 3.0006 Stunden8 Stunden

*verlängerte Auditzeit in [h]

Zusammenfassung

  • Sanktionierte Interpretation 26 bis 28 der IATF Zertifizierungsregeln 5. Auflage
  • Von dieser Regelung sind nur Tier1 Lieferanten betroffen, die direkt an die OEM (Original Equipment Manufacturer) liefern
  • Die neue Regelung tritt am den 30.06.2021 in Kraft
  • Alle zertifizierten Organisationen mit OEM Kunden müssen 3 Monate vor dem geplanten Zertifizierungsaudit alle OEM Scorecards der zuständigen Zertifizierungsstelle vorlegen
  • Sollte die gemäß Tabelle erhöhte Auditzeit nicht ausreichen, ist eine zusätzliche Auditzeit erforderlich
  • Die IATF Aufsichtsbehörden werden ab den in Kraft treten diese neue Forderung auf strikte Einhaltung überprüfen

Umsetzungsdatum der Regel

Die IATF Aufsichtsbehörden werden die angemessene Umsetzung des risikobasierten Ansatzes aufgrund schlechter Werte der Scorecards ab den 30.06.2021 überprüfen. Organisationen und deren Stakeholder wurde dadurch eine angemessene Frist für die Entwicklung und Umsetzung interner Prozesse gegeben, um die Erfüllung dieser neuen Prozessanforderung zu ermöglichen.

Ausnahmen

Die verlängerte Auditzeit wird verwendet, um die Korrekturmaßnahmen zu überprüfen, die mit der Nichterreichung der IATF OEM Qualitäts- und/oder Lieferziele und dem damit verbundenen Risiko für ähnliche Prozesse und/oder Produkte verbunden sind. Die einzige Ausnahme besteht, darin, dass keine Erhöhung angewendet wird, wenn die Organisation nachweisen kann, dass die Korrekturmaßnahmen für die Qualitäts- und Lieferprobleme effektiv umgesetzt wurden. Diese verlängerte Auditzeit wird festgelegt, nachdem alle zulässigen Kürzungen vorgenommen worden sind, jedoch vor der Rundung gemäß Abschnitt 5.2. Die Erhöhung der Auditzeit wird auf das laufende Audit angerechnet.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth | Mitglied DGQ - Deutsche Gesellschaft für Qualität

Schlagwörter: