Viele weitere Artikel im Qualitäts- Umwelt-, Arbeitsschutz- und zur Informationssicherheit finden Sie in unseren Blog

ISO 45001 Arbeitsschutzmanagement

ISO 45001 Arbeitsschutz | SMCT-MANAGEMENT
ISO 45001 Arbeitsschutz | SMCT-MANAGEMENT

Die ISO 45001 ist ein Arbeits- und Gesundheitsschutz Management mit den Ziel der Steigerung der unternehmerischen Leistung im Arbeits- und Gesundheitsschutz, vormals OHSAS 18001. Die Schwerpunkte der ISO 45001 sind im wesentlichen die Reduzierung von Arbeitsunfällen und Präventionsmaßnahmen zur Steigerung der betrieblichen Arbeitsschutzleistung. Sie wird die OHSAS 18001 (Occupational Health and Saftes) im Herbst 2021 vollständig ablösen. Die ISO 45001 soll Organisationen dabei unterstützen, das Arbeitsschutzrisiko für alle in ihrem Namen Beschäftigten (einschließlich geistiger und körperlicher Gesundheit) zu minimieren – Arbeitsschutz in ihr Managementsystem und ihre Prozesse zu integrieren – eine Plattform für die kontinuierliche Verbesserung des Arbeitsschutzes bereitzustellen.

Das ASM-System, nach DIN EN ISO 45001, beinhaltet die Organisation der betrieblichen Arbeitssicherheit, des Arbeitsschutzes und des Gesundheitsschutzes. Ziel eines ASM-Systems ist die Steigerung der unternehmerischen Leistung im Arbeits- und Gesundheitsschutz. Die Mindestanforderungen orientieren sich neben rechtlichen Vorschriften (Gesetze, Verordnungen) auch an weiteren Verpflichtungen (Technische Regeln, Betriebsvereinbarungen). Hierbei müssen sämtliche Prozesse sowie Tätigkeiten hinsichtlich des Gefährdungspotentials analysiert und bewertet werden. Die Einführung und Anwendung eines ASM-Systems kann sowohl für das Unternehmen als auch für die Mitarbeiter von großem Nutzen sein. Nachfolgende Aufzählung zeigt beispielhafte Potentiale:

  • Entwicklung von Zielen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Reduzierung der Unfallzahlen durch Systematisierung sämtlicher relevanter Tätigkeiten
  • Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zur Steigerung der Arbeitsschutzleistung sowie zur Eliminierung von Risiken und Gefährdungen
  • Reduzierung von Ereignissen mit potentiellen Haftungsfolgen
  • Motivation der Mitarbeiter zum sicheren Handeln und Entwicklung der Kompetenzen
  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Mitarbeitern und ihren Interessenvertretern
  • Stärkung des Ansehens und der Wettbewerbsfähigkeit durch verbesserte Arbeitsschutzleistungen

Leitlinien 45005 Covid-19

Die ISO (International Organization for Standardization) hat einen Leitfaden ISO 45005 für den Umgang mit der Covid-19 Pandemie im Dezember 2020 herausgebracht. Der Leitfaden kann auf der Webseite der ISO in vollem Umgang eingesehen werden. Leider nur auf Englisch.

Rechtskataster ISO 14001 ISO 45001
Rechtskataster ISO 14001 ISO 45001

Rechtskataster

  • Rechtssicherheit durch ein Rechtskataster (Compliance Audit) Rechtssicherheit
  • Gesetzliche & behördliche Forderungen
  • Arbeitsschutzgesetz
  • Abfallwirtschaftsgesetz
  • Energiegesetze
  • Datenschutzgesetze

Was ist ISO 45001

ISO 45001 ist der neue internationale Standard, der Organisationen einen Rahmen zur Verbesserung der Arbeitssicherheit, zur Verringerung von Arbeitsplatzrisiken und zur Schaffung besserer, sicherer Arbeitsbedingungen bietet. Er wurde im März 2018 veröffentlicht und ersetzt BS OHSAS 18001, den international angewandten Britischen Standard für Arbeitsschutzmanagementsysteme. Der neue Standard ist risikobasiert und verwendet den bekannten Plan-Do-Check-Act-Ansatz sowie die übergeordnete Struktur, die in allen neuen Managementsystemen gemeinsam ist.

Speziell im Bereich der Fertigung liegt die Bereitstellung von effizienten und sicheren Arbeitsplätzen im Verantwortungsbereich des Fertigungsmanagements in Zusammenarbeit mit dem Facility Management. In diesem Kontext ist es für die Einhaltung der Arbeitsschutzrichtlinien und mitunter auch für die Arbeitssicherheit verantwortlich. Bestehen im Unternehmen spezielle Abteilungen für Arbeitssicherheit, so ist der Produktionsleiter trotzdem wichtiger Ansprechpartner vor Ort, der die realen Bedingungen im Blick behält.

Bedeutung der ISO 45001

  • Arbeitssicherheit
  • Ein zertifiziertes ISO 45001 Unternehmen schafft Vertrauen bei Mitarbeitern und Stakeholder
  • Gesundheitsschutz
  • Primäre Ziele im Gesundheitsschutz sind sichere Arbeitsplätze und die Reduzierung von Fehlzeiten am Arbeitsplatz
  • Beurteilung Arbeitsbedingungen​
  • Von der Gefährdungsbeurteilung zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen – sichere Arbeitsplätze und weniger arbeitsbedingte Krankheiten
  • Compliance (Rechtskataster)​
  • Compliance Audits überprüfen gesetzliche & behördliche Forderungen – diese sind in einem Rechtskataster aufgenommen und schaffen Rechtskonformität

Deutsche Fassung ISO 45001​

Seit Mai 2018 gibt es das ISO Regelwerk auch in einer deutschen Fassung. Bezogen werden kann das Regelwerk über den Beuth Verlag. Die BS OHSAS 18001 wird bis 2021 durch das neue Regelwerk abgelöst. Der britische Standard war keine internationale Norm. Alle Zertifizierungen nach der 18001 sind noch bis März 2021 gültig. Wir unterstützen Sie bei der Umstellung auf die ISO 45001. Unter SGA versteht die neue Norm die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Die SGA Forderungen sind die Kernforderungen des neuen ISO Standards für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz.

Anforderungen der ISO 45001

  • Arbeitnehmerbeteiligung
  • Das Top-Management muss eine stärkere Beteiligung von Mitarbeitern sicherstellen und die Führung und den Beitrag anderer unterstützen
  • Kontinuierliche Verbesserung – Es besteht Bedarf an kontinuierlichen Verbesserungszielen und -prozessen
  • Hierarchie der Kontrolle – In der Planungs- und Betriebsphase, damit Probleme zum frühestmöglichen Zeitpunkt ausgearbeitet werden können,
  • Risikomanagement – dies erfordert eine fortlaufende Bewertung der Risiken und Chancen sowohl für den Arbeitsschutz als auch für den Compliance-Status,
  • Complinance – Berücksichtigung gesetzlicher & behördlicher Anforderungen; sonstige Forderungen
  • Auftragnehmer, Beschaffung und Outsourcing – um das Wachstum in diesen Bereichen zu erkennen, sind bestimmte Prozesse erforderlich, um Probleme sicher bewältigen zu können
  • Leistungsbewertung – erforderlich Kriterien, anhand derer die Bewertung erfolgt und nicht nur die Arbeitsschutzleistung bewertet werden soll, sondern auch die Effektivität des Systems.

Hauptunterschiede zu OHSAS 18001

  • Kontext der Organisation
  • Es müssen umfassendere Themen wie Lieferkette und lokale Gemeinschaft sowie kulturelle, soziale, politische, rechtliche, technologische, wirtschaftliche und Governance-Rahmenbedingungen berücksichtigt werden
  • Führung – Das „Top-Management“ (diejenigen, die die Organisation kontrollieren oder leiten) muss eine aktive Rolle übernehmen, z. B. die Richtung vorgeben, das Vertrauen fördern, eine positive Kultur fördern und kommunizieren, was zu tun ist und warum Wichtige dokumentierte Informationen

High Level Structure​

Der Aufbau der neuen ISO 45001 entspricht der High Level Structure (HLS), wie wir sie bereits von der ISO 9001:2015 kennen. Die HLS erleichtert der Organisation die Implementierung verschiedener Regelwerke in ein integriertes Managementsystem IMS.  Der Aufwand wird durch die einheitliche Struktur erheblich verringert.  

High Level Structure HLS | SMCT-MANAGEMENT
High Level Structure HLS | SMCT-MANAGEMENT

Aufbau ISO 45001

  1. Anwendungsbereich
  2. Normative Verweisung
  3. Begriffe
  4. Kontext der Organisation (Verstehen der Erfordernisse und Erwartung von Beschäftigten und anderen interessierten Parteien / SGA-Managementsystem)
  5. Führung und Beeilung der Beschäftigten (SGA Politik)
  6. Planung (SGA-Ziele und Planung du deren Erreichung) – SGA-Risiken
  7. Unterstützung
  8. Betrieb (Notfallplanung und Reaktion)
  9. Bewertung der Leistung
  10. Verbesserung (Vorfall, Nichtkonformitäten und Korrekturmaßnahmen)

** Der Aufbau entspricht der High Level Structure HLS

Zielsetzung​

Der Standard kann unabhängig von der Unternehmensgröße eingesetzt werden. Das primäre Ziel der neuen Norm ist, die SGA-Risiken am Arbeitsplatz zu reduzieren. Der Schutz der Mitarbeiter und Personen die im Verantwortungsbereich des Unternehmens tätig sind. Beispielsweise Sub-Unternehmer oder andere Interessengruppen.

Die Norm steht im Zeichen des  Managements von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Durch die High Level Structure lasses sich die ISO 9001 (Qualitätsmanagement), ISO 14001 (Umweltmanagement) und die ISO 45001 in einen integrierten Managementsystem leichter zusammenfassen.  Das erleichtert die Arbeit die neue ISO Norm in bestehende Systeme zu integrieren.

nv-author-image

Stefan Stroessenreuther

Consulting Qualitätsmanagement ISO 9001 | IATF 16949 Personenzertifizierter IATF 16949 und VDA 6.3 Auditor | Dozent IMB IntegrationsModell Bayreuth | Mitglied DGQ - Deutsche Gesellschaft für Qualität